Ferienunterkünfte für Familien

Veröffentlicht am

Begeistern Sie mit einer kinderfreundlichen Ausstattung
Ein unbeschwerter Urlaub – davon träumen wohl alle Mütter und Väter. Wer selbst Kinder hat, wird bestätigen: Urlaub mit den Kindern ist nicht immer einfach. Fernab vom normalen Umfeld kann sich der Tagesablauf schwieriger gestalten als sonst, denn die Ausstattung von zu Hause lässt sich nur schwer in den Urlaub mitnehmen. Mit einer kinderfreundlichen Ausstattung können Sie Ihren Gästen allerdings den Urlaub versüßen. Wenn die Kinder glücklich, zufrieden und sicher sind, dann können auch Mama und Papa den Urlaub in vollen Zügen genießen. Viele Eltern suchen gezielt nach Ferienobjekten, die besonders familienfreundlich ausgestattet sind. Wer diesen Wünschen nachkommt, gewinnt mehr Gäste für seine Unterkunft.

Hier ein paar Tipps für eine kinderfreundliche Ausstattung:

1. Sorgen Sie für kindersichere Steckdosen. Besonders bei den neugierigen Kleinkindern ist die Gefahr, die von elektrischen Geräten ausgeht, groß. Schnell wird getestet, ob die Schere oder der Stift in die Steckdose passt. Es droht ein elektrischer Schlag.
Kindersicherungen für die Steckdose gibt es günstig in jedem Baumarkt zu kaufen.

2. Wenn in der Ferienunterkunft Treppen sind, ist es wichtig, diese mit einem Treppenschutzgitter zu sichern. Babys und Kinder erforschen nur zu gerne die Umgebung. Die Gefahr beginnt, sobald das Baby anfängt zu krabbeln. Treppen bergen da eine hohe Sturzgefahr, die Sie durch die Anschaffung eines Treppenschutzgitters erheblich eindämmen können.

3. Moderne und schöne Möbel sind im Feriendomizil natürlich ein Muss, doch auch hier sollten Sie darauf achten, dass spitze Ecken und scharfe Kanten mit Kunststoffkappen entschärft werden und keine Verletzungsgefahr für Kinder darstellen. Sorgen Sie auch dafür, dass Regale und Schränke wegen besonders kletterfreudiger Kinder standfest sind, indem Sie diese in etwa auf Augenhöhe mit der Wand verschrauben.

4. Legen Sie nicht zu viel Wert auf die Dekoration. Natürlich ist diese schön anzusehen und gehört zu einer liebevoll eingerichteten Ferienwohnung dazu, doch Obstschalen und Vasen auf einer Tischdecke können gefährlich werden, wenn das Kind von unten daran zieht. Verzichten Sie also lieber auf Tischdecken, an die das Kind drankommt.

5. Achten Sie darauf, dass Stehlampen im Wohnzimmer standfest genug sind, wenn das Kind sich daran festhält. Fallen diese im eingeschalteten Zustand um, kann es durch Teppiche, Sofas oder andere brennbare Materialien und die Scherben auf dem Boden schnell gefährlich werden.

6. Achten Sie auf rutschfeste Matten im Bad und bewahren Sie Putzmittel außerhalb der Reichweite von Kindern auf. Bieten Sie den Gästen einen Badhocker an, damit die Kinder beim Zähneputzen und Händewaschen das Waschbecken erreichen können.

7. Bewahren Sie das Geschirr nicht unbedingt in den unteren Schränken auf. Diese sind für Kinder leicht zu erreichen und können schnell zu Verletzungen führen, wenn das Kind etwas aus dem Schrank wirft. Sorgen Sie außerdem dafür, dass Messer und verschluckbare Kleinteile außerhalb der Reichweite von Kindern sind.

8. Es empfiehlt sich in der Küche den Herd vor neugierigen Kinderfingern zu schützen. Töpfe, die von der Kochplatte heruntergezogen werden können, bilden ein großes Verletzungsrisiko. Ein einfacher Herdplatten-Schutz oder ein Schutzgitter vor der Küche können das Problem ganz einfach beheben.

9. Zäunen Sie das Objekt ein, wenn es an einer vielbefahrenen Straße liegt. So können sich die Kinder beim Spielen austoben ohne das Grundstück verlassen zu können. Giftige Pflanzen oder Blumen mit Dornen haben in einer kinderfreundlichen Unterkunft nichts zu suchen und sollten unbedingt vermieden werden.

10. Ein Pool oder ein Gartenteich sollte für die Kinder nicht zugänglich sein. Beides stellt eine erhebliche Ertrinkungsgefahr dar.

11. Bieten Sie für Regentage genug Spielzeug in der Ferienwohnung an.

12. Sorgen Sie dafür, dass mögliche Spielgeräte im Garten unfallsicher sind und der Blick von der Terrasse nicht durch Hecken oder Büsche versperrt wird.

13. Verleihen Sie kindergerechte Ausstattung wie Kinderbetten, Hochstühle, Wickelplätze usw. Die Gäste werden Ihnen dankbar sein, wenn sie nicht die komplette Ausstattung von zu Hause mitbringen müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.